Wurfplanung

Wir planen eine Wurfwiederholung

Der Wurf zwischen Jaliyah und Tawonga war so klasse, das ich mich dazu entschlossen habe, keinen anderen Rüden einzusetzen, sondern diese tolle Verpaarung zu wiederholen.

Zum Ende des Jahres planen wir einen Wurf mit unserer Livernose Hündin Nayeli Jaliyah of Kianga Bahari und unserem afrikanisch gezogenem Nachwuchsrüden Ayoka’s Tawonga of Nayeli’s Royals Ridge.

Jaliyah ist eine dunkelweizenfarbene, wunderschöne Livernose Hündin mit bestem Exterieur und ausgeglichenem Wesen. In ihren Linien über drei Generationen in unserem Hause gezogen vereinen sich beste, gesunde, langlebige erfolgreiche Linien aus Australien, Afrika, Amerika und Europa. Jaliyah´s Linien die aus den alten afrikanischen Linien, in einer Rückkreuzung durch Tiefkühlsperma auf den legendären afrikanischen Rüden Shane, der bereits vor über 20 Jahre verstorben ist, der auf die alten Mushana Linien u.a. zurückführt in Kombination mit ihren australischen Wurzeln aus Kargneulian und Chilolo, ihren europäischen Linien aus Thokoza, Jockular, sowie ihren amerikanischen Linien aus Kimani, Kwetu und Globe’s, ist sie eine geglückte Outcrossverpaarung unverwandter Linien aus allen Kontinenten mit niedrigem Inzuchtskoeffizienten.

Wir führen ihr mit unserem Rüden Tawonga einen Rüden zu, der in Linie zu Jaliyah`s Urgrossmutter Crownwood Tunja gezogen ist. Crownwood Tunja war eine afrikanische Livernose Importhündin. Sie bestach durch Schönheit, bestes Wesen und Gesundheit. Auf diese gesunde Linie kreuzen wir mit unserem Rüden Tawonga zurück. Durch seine afrikanischen Linien aus den Importhunden Afrikas, aus dem Shangani Kennel und dem Rüden Nyati of Alamo, dessen Linie so gut wie gar nicht in der europäischen Ridgebackzucht etabliert ist, lehnen wir an die gemeinsame Urgrossmutter Crownwood Tunja an und erwarten einen Wurf mit bester Abstammung, gutem Pigment, bester Gesundheit und Wesen.

Tawonga ist knochenstark, sehr gut bemuskelt und super gut aufgebaut. Er hat ein tolles Exterieur, hat ein sehr ausgeglichenes Wesen und ist absolut leichtführig.

Beide Eltern haben alle gesundheitlichen Vorsorgeuntersuchungen und sind kerngesund. Über die Abstammung der Welpen könnte man noch Romane schreiben. Kurz gesagt: Jaliyah und Tawonga stammen aus weltbekannten und sehr interessanten Linien wie z.B. Tambuku, Shangani, Jockular, Crownwood, Glenaholm, Umvutcha, Sarula, Karoskloof, Ye Japha. Hier vereint sich alles was Rang und Namen auf der Welt hat.

Unsere Welpen wachsen unter unserer sachkundigen und liebevollen Betreuung zusammen mit unserem gesamten Rudel im Haus auf und werden bestens sozialisiert. Ich freue mich sehr diesen besonderen Wurf zu wiederholen. Wenn Sie sich für einen Welpen aus dieser hochwertigen Verpaarung interessieren, nehmen Sie gerne telefonischen Kontakt mit uns auf.

Welpen aus der gleichen Verpaarung

Unsere Welpen wurden am 01.06.2020 geboren.

Pagao Indira of Kianga Bahari und Ayoka’s Tawonga of Nayeli’s Royals Ridge sind Eltern geworden. Alle weiteren Informationen gibt es unter Aktueller Wurf“.,

Indira ist eine ausgewogene, sehr gut aufgebaute Livernose Hündin, die wir als Nachzuchthündin aus unserer Ebony selbst gezogen haben. Mit ihrer Mutter Ebony und Oma Bajana führt sie internationale Blutlinien aus Afrika, Australien, Amerika und europäischen Erfolgslinien wie Glenaholm, Roodedraie, Karoskloof, Kimani. Chilolo, Thokoza, Jockular und andere in ihren Ahnen. Somit repräsentiert sie in ihrer Abstammung etliche Jahre erfolgreicher Rhodesian Ridgeback Zucht und verfügt über ein Outcrosspedigree unverwandten Genpooles aus vier Kontinenten. Vom Wesen ist sie eine immer freundliche, aufgeweckte Hündin mit bestem Sozialverhalten, was für unsere Zucht einer der wichtigsten Gesichtspunkte neben Gesundheit ist.

Mit unserem Tawonga haben  wir sie mit einem Rüden ebenfalls bester Linienführung verpaart. Tawonga führt afrikanische Importblutlinien aus dem Heimatland der Rasse, zu dem wir immer den züchterischen Anschluss suchen, um die Ursprünglichkeit der Rasse zu erhalten. Tawonga ist ein Sohn des Rüden Shangani Efendi Yabuloo aus dem weltbekannten Shangani Kennel aus Frankreich. Der Shangani Kennel etablierte seine weltweite erfolgreiche Zucht aus afrikanischen Importblutlinien und ist weltführend in seinen züchterischen Ergebnissen. Tawonga´s Mutter wiederum ist die Tochter der aus Afrika direkt importierten Livernose Hündin Crownwood Tunja aus dem afrikanischen Crownwood Kennel von Terence Haywood. Somit wird unser Wurf ein Potpourri altafrikanischer Linien in Kombination der Linien aus aller Welt aus spannender Blutlinienkombination.

Unsere Welpen wachsen in 24stündiger, liebevollster Betreuung, Fütterung aus hochwertigstem Futter im mineralischen  Gleichgewicht aus biologischem Anbau auf, da wir auch hier verantwortungsbewusst im Hinblick auf die Entwicklung unserer Welpen und dem Umgang mit unserer Natur denken.

Wenn Sie sich für einen Welpen aus bester Abstammung und Linienführung, bester Prägung und verantwortungsvoller Aufzucht interessieren, freuen wir uns Sie kennenlernen zu dürfen. Als langjährige Hundetrainerin und Zuchtwartin stehe ich Ihnen für alle Fragen zu unserer Zucht mit Sachkenntnis und Empathie zur Verfügung. Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf.